Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH
Adam-Ries-Straße 16, D-09456 Annaberg-Buchholz
 
Stand / Druckdatum: 17.10.2019

Aktuelles / Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH

 

 
 
 

Language Übersicht des Portals
 
 
 
WFE
Sie befinden sich hier:AktuellesAktuelle Informationen
 
rss
 
 

Aktuelle Informationen

 
 

Bundesweite Aktionswoche „Schutzrechtsstrategien für KMU“

23.09.2019 | Newsmeldung  | Wirtschaftsservice

Wie schütze ich Erfindungen bzw. Marken und wie setze ich sie am Markt erfolgreich ein? Wie kann ich mich gegen Nachahmungen wehren? In einer bundesweiten Aktionswoche der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Patentinformationszentren PIZnet e.V. (PIZnet) können sich kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sowie StartUps zum Umgang mit und zur wirtschaftlichen Nutzung von gewerblichen Schutzrechten beraten lassen. Unter dem Titel „Schutzrechtsstrategien für KMU“ finden in der Woche vom 23. bis 27. September 2019 in fünfzehn Städten die kostenfreien Orientierungsberatungen (keine Rechtsberatung) statt. Das Konzept der Aktionswoche hat das Deutsche Patent- und Markenamt (DPMA) gemeinsam mit dem PIZnet im Rahmen des EU-Projektes VIP4SME erarbeitet und bereits in den vergangenen beiden Jahren mit großer Resonanz durchgeführt.
 
Individuelle Beratung für jedes Unternehmen
 
Im Rahmen der Aktionswoche erhalten die Unternehmen kostenfrei, neutral und vertraulich Rat zur Wertschöpfung und Risikovermeidung im Umgang mit geistigem Eigentum (englisch: „intellectual property“, IP). In den rund zweistündigen Orientierungsberatungen analysieren Expertinnen und Experten der Patentinformationszentren die unternehmensspezifische IP-Situation. Dabei geht es insbesondere um die gewerblichen Schutzrechte (Patente, Gebrauchsmuster, Marken und Designs), aber auch um Aspekte der sogenannten „Soft-IP“, zu denen Geschäftsgeheimnisse und Urheberrechte zählen. Auf dieser Grundlage erhalten die Unternehmen eine erste Einschätzung ihrer wirtschaftlichen Chancen und Risiken im Bereich des geistigen Eigentums mit spezifischen Handlungsempfehlungen – von individuellen Anregungen für eine optimale Nutzung von geistigem Eigentum im Unternehmen bis hin zu Ansätzen für strategische Wettbewerbsvorteile.
 
Die Veranstaltungsreihe wurde im Rahmen des EU-Projekts VIP4SME ("Value Intellectual Property for small and medium enterprises") konzipiert. Das EU-Projekt VIP4SME schärft das Bewusstsein von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) im Umgang mit ihrem geistigen Eigentum (Intellectual Property, IP): Ziel ist, dass die Unternehmen die wirtschaftlichen Potenziale ihres immateriellen Kapitals besser kennen und nutzen. VIP4SME wird über das Rahmenprogramm Horizont 2020 der Europäischen Union über die Fördervereinbarung 641012 gefördert.
Detaillierte Informationen zum Projekt finden Sie unter www.innovaccess.eu.
 
 
Das Deutsche Patent- und Markenamt

 
Erfindergeist und Kreativität brauchen wirksamen Schutz. Das DPMA ist das deutsche Kompetenzzentrum für alle Schutzrechte des geistigen Eigentums – für Patente, Gebrauchsmuster, Marken und Designs. Als größtes nationales Patentamt in Europa und fünftgrößtes nationales Patentamt der Welt steht es für die Zukunft des Erfinderlandes Deutschland in einer globalisierten Wirtschaft. Seine mehr als 2 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an drei Standorten – München, Jena und Berlin – sind Dienstleister für Erfinder und Unternehmen. Sie setzen Innovationsstrategien des Bundes um und entwickeln die nationalen, europäischen und internationalen Schutzsysteme weiter.
 
Eine vorherige Terminvereinbarung per Telefon ist erforderlich.
 
CHEMNITZ // Patentinformationszentrum, Technische Universität Chemnitz
Telefon 0371 53113160, E-Mail: piz@tu-chemnitz.de
 
 
zurück zur Übersicht

Ihr Ansprechpartner

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Sabine Schulze-Schwarz
Sabine Schulze-Schwarz
Adam-Ries-Straße 16
09456 Annaberg-Buchholz

Telefon: +49 3733 145 114
Telefax: +49 3733 145 145

E-Mail senden
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Hier gibt's den aktuellen Newsletter der WFE GmbH