Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH
Adam-Ries-Straße 16, D-09456 Annaberg-Buchholz
 
Stand / Druckdatum: 22.09.2018

Saxony⁵

 

 
 
 

Language Übersicht des Portals
 
 
 
WFE
Sie befinden sich hier:WirtschaftsserviceAktuelle ProjekteSaxony⁵
 
 
 

Saxony⁵

Smart University Grid - Wissensströme intelligent vernetzen

Projektlaufzeit:
01. Januar 2018 bis 31. Dezember 2022
 
 
 
 
 

 Was steckt hinter dem Projekttitel?
 
Saxony5 steht für den Forschungs- und Transferverbund der fünf sächsischen Hochschulen für Angewandte Wissenschaften (HAW) in Dresden, Leipzig, Mittweida, Zittau/Görlitz und Zwickau. In Anlehnung an die modernste Organisationsform von elektrischen Energienetzen wird der Transferverbund Saxony im Projekt Smart University Grid die aus Lehre, Forschung, Technologien und Ideen resultierenden Wissensströme der fünf Hochschulen intelligent vernetzen und sie damit besser am Bedarf der Partner in Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft ausrichten.
 
Welche Ziele verfolgt das Projekt?

Täglich entstehen in den Laboren, Werkstätten und Büroräumen der Hochschulen neue Ideen, neues Wissen und neue Technologien. Dieses Know-how soll deutlich schneller als bisher in die Praxis gelangen und vielfältige Zielgruppen ansprechen. Im Rahmen der Förderinitiative „Innovative Hochschule“ soll über ein neu zu entwickelndes, innovatives Kooperationskonzept eine stärkere Zusammenarbeit der Hochschulen beim Transfer und der Kooperation mit Unternehmen und Organisationen erreicht werden. Neue Erkenntnisse und Erfindungen sollen dadurch schneller in innovative Produkte und Dienstleistungen umgesetzt werden.

Wie werden die Projektziele umgesetzt?

Das Projekt ist in insgesamt 14 Teilvorhaben gegliedert. Als Kernmaßnahmen des Projekts werden von den Hochschulen acht sogenannte Co-Creation Labs zu Top-Themen (z.B. Vernetzte Mobilität oder Additive Fertigung) unter Beteiligung von Partnern aus Wirtschaft und Gesellschaft aufgebaut.
Die weiteren Teilvorhaben zielen dann hauptsächlich auf die Entwicklung von Organisationsstrukturen und insbesondere den Technologie- und Innovationstransfer ab.
Mit dem Teilvorhaben „Cluster für Verwertungsplanung“ (auch Innovationsschürfstelle genannt) wird auf allen Forschungsstufen eine systematische Analyse der Nutzungspotentiale von Forschungsergebnissen aufgebaut und die Verwertung der Potentiale unterstützt.

Die Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH stellt dabei das Bindeglied zwischen der sächsischen Hochschul-Forschungslandschaft und den Firmen und Institutionen in der Erzgebirgsregion dar. Als direkter Projektpartner im Saxony5-Teilvorhaben „Businesscluster für Verwertungsplanung“ unterstützt die WFE die Fortführung der Verwertungsplanung von FuE-Projekten. Konkreter Gegenstand der WFE-Projektarbeit ist die Teilnahme am Aufbau des Businessclusters als Netzknoten zu den mittelständischen Unternehmen in ihrem Wirkungsbereich und zu weiteren Partnern aus der aktiven Zusammenarbeit mit den weiteren sächsischen Technologie- und Gründerzentren. 

 
 
Zur Vorstellung des Projektes Die Arbeitsgemeinschaft der Technologiezentren in Sachsen
 
Saxony5
 
 

Ihr Ansprechpartner

Projekt Saxony⁵

Aron Schneider
Adam-Ries-Straße 16
09456 Annaberg-Buchholz

Telefon:  +49 3733 145 138
Telefax:  +49 3733 145 145

E-Mail senden