Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH
Adam-Ries-Straße 16, D-09456 Annaberg-Buchholz
 
Stand / Druckdatum: 22.07.2018

rECOmine

 

 
 
 

Language Übersicht des Portals
 
 
 
WFE
Sie befinden sich hier:WirtschaftsserviceAktuelle ProjekterECOmine
 
 
 

rECOmine

Projekt "rECOmine"

“rECOmine” – wie Altlasten zu Rohstoffquellen werden

Umwelt- und Ressourcentechnologien arbeiten häufig nebeneinander her, manchmal sogar konträr. Mithilfe des Projektes rECOmine sollen Lösungen entwickelt werden, wie man bestehende Altlasten gleichzeitig als Rohstoffquelle nutzen kann – als völlig neue Form der Rohstoffgewinnung. Kompetenzen hat die Region Erzgebirge dazu bereits seit längerem aufgebaut und diese sollen nun an bestehenden aber auch neuen Versuchsanlagen weiterentwickelt werden. Perspektivisch will man die neuen Technologien dem Weltmarkt anbieten, der diesbezüglich riesige Potenziale bietet. Antragsteller für das Projekt sind die TU Bergakademie Freiberg, das Helmholtz-Institut Freiberg für Ressourcentechnologie und die SAXONIA Standortentwicklungs- und verwaltungsgesellschaft mbH. Die Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH unterstützt das Projekt aktiv mit.

Mehr Infos zum Projekt: rECOmine

Presse: Freiberger Konsortium arbeitet an ressourcenorientierten Umwelttechnologien

 
 
BMBF-Programm „Innovation & Strukturwandel / WIR!“
 
BMBF-Programm „Innovation & Strukturwandel / WIR!“
 
 

Ihr Ansprechpartner

Projekt:
rECOmine

Ulli Bobe
Ulrich Bobe
Adam-Ries-Straße 16
09456 Annaberg-Buchholz

Telefon: +49 3733 145 139
Telefax:  +49 3733 145 145
Mobil:     +49 172 3668745

E-Mail senden