Erzgebirgische Qualität und Produktvielfalt ab Werk oder beim Direktvermarkter

Weitere Unternehmen mit Fabrikverkauf gesucht.
ERZGEBIRGE: Im vergangenen Jahr ist in Zusammenarbeit mit 40 regionalen Firmen die erste Auflage des Einkaufsführers „Werksverkauf/Direktvermarktung“ im Erzgebirge erschienen. Die Nachfrage nach den im Taschenformat gestalteten Broschüren war besonders in den Touristinformationen des Erzgebirgskreises sehr groß, sodass bereits Anfang dieses Jahres nur noch wenige Hefte zur Verfügung standen.
 
Die Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH plant deshalb in diesem Jahr, eine überarbeitete Neuauflage des Einkaufsführers in Zusammenarbeit mit dem Tourismusverband Erzgebirge e.V. herauszugeben. In bewährter Form sollen touristische Sehenswürdigkeiten und Einrichtungen über die Angebote der ErzgebirgsCard mit einem Einkauf ab Werk oder beim Direktvermarkter in der Nähe verbunden werden.
 
In der ab jetzt komplett farbig gestalteten Broschüre haben alle teilnehmenden Unternehmen die Möglichkeit, auf halb- oder ganzseitigen Anzeigen ihre Warenangebote sowie mögliche Sonderrabatte für Werkseinkäufe zu präsentieren. Außerdem werden die Kontaktdaten der Betriebe über die Online-Datenbank www.werksverkauf-erzgebirge.de im Internet abrufbar sein und mit den jeweiligen Firmenseiten verbunden.
 
Um das Angebot an Konsumgütern und landwirtschaftlichen Erzeugnissen in der Broschüre zu erweitern, bittet die Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH alle interessierten Firmen, die selbst gefertigte Produkte im Fabrikverkauf anbieten, aber auch alle Direktvermarkter mit Interesse an einem Eintrag in die Neuauflage des Einkaufsführers, sich bis spätestens 29. Juli 2011 unter der angegebenen Kontaktadresse zu melden.
 
 
Kontakt:
Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH
Matthias Voigt
Adam-Ries-Straße 16
09456 Annaberg-Buchholz
Telefon: 03733 145121