Junge Erzgebirger unter Sachsens Besten

Die Industrie- und Handelskammern Chemnitz, Dresden und Leipzig haben gestern in Mittweida die Landesbesten 2013 ausgezeichnet. Unter ihnen sind auch drei Auszubildende aus dem Erzgebirgskreis.
Sachsens beste Auszubildende haben gestern Abend im Wasserkraftwerk Mittweida im Mittelpunkt gestanden. Die sächsischen Industrie- und Handelskammern (IHKs) Chemnitz, Dresden und zu Leipzig zeichneten als Anerkennung für hervorragende Prüfungsleistungen 65 Jungfacharbeiter und Jungfacharbeiterinnen aus. Hartmut Fiedler, Staatssekretär im SMWA, hielt die Festansprache und übergab gemeinsam mit dem Präsidenten der IHK Chemnitz, Franz Voigt, den Landesbesten 2013 ihre Ehrenurkunden. Zu ihnen gehören auch drei Auszubildende aus dem Erzgebirgskreis: Jana Fritzsch, Kauffrau im Einzelhandel bei der Bernd und Michael Riedel GbR, Grünhain-Beierfeld, Richard Schmidt, Werkzeugmechaniker der AWEBA Werkzeugbau GmbH, Aue, sowie Randy Loos, Maschinen- und Anlagenführer bei der IDT Industrie- und Dichtungstechnik Werk Kupferring GmbH, Annaberg-Buchholz. Unter den besten Jungfacharbeitern des Freistaates Sachsen ist der IHK-Bezirk Dresden mit 29, der IHK-Bezirk Chemnitz mit 20 und der IHK-Bezirk Leipzig mit 16 ausgezeichneten Absolventen vertreten. Zehn Landesbeste in diesem Jahr sind gleichzeitig die Besten deutschlandweit.