Takata-Petri liefert 60-millionsten Generator aus

<font size="2">Der 60.000.000. Gasgenerator für einen Airbag hat das Freiberger Werk der Takata-P</font><font size="2">etri (Sachsen) GmbH verlassen. Das "Jubiläumsmodell" ist ein einstufiger</font> <font size="2">Beifahrergenerator, der im sächsischen Schwesterwerk in Elterlein für ein Modul des</font> <font size="2">Toyota Yaris verwendet wird. Auf aktuell elf Produktionslinien werden am Freiberger</font> <font size="2">Pulvermühlenweg nach Firmenangaben zudem Gasgeneratoren für Seitenairbags </font><font size="2">sowie für Fahrer-, Knie- und Kopfapplikationen</font> <font size="2">hergestellt.</font> <font size="2">Im bis Ende März laufenden Geschäftsjahr werde mit gut 14,5 Millionen Gasgeneratoren</font> <font size="2">erneut ein Rekord angepeilt. Generatoren "Made in Freiberg" würden nicht mehr nur an</font> <font size="2">die Takata-Werke in Elterlein und Aschaffenburg, sondern auch nach Japan, China,</font> <font size="2">Südkorea, Südafrika und Brasilien geliefert. Auch Kunden aus Russland und Indien hätten</font> <font size="2">bereits Interesse angemeldet. Jeder fünfte Freiberger Gasgenerator gehe inzwischen in</font> <font size="2">den Export - Der 70.000.000. Generator werde nicht lange auf sich warten lassen.</font>
 
 
<font size="2">Quelle: Freie Presse, Ausgabe Freiberger Zeitung, 01.02.2011</font>