103 Aussteller werben um die Gunst junger Leute

Ausbildungsmesse der Wirtschaftsförderung morgen in Aue zu Gast
<font size="2">VON ANNA NEEF</font>
<font size="2">AUE </font><font size="2">- Junge Leute, die eine berufliche Zukunft im Erzgebirge anstreben, können sich</font> <font size="2">morgen in der Sporthalle des Beruflichen Schulzentrums für Technik "Erdmann Kircheis" in</font> <font size="2">der Auer Neustadt ausgiebig über Jobs in der Region informieren. Die Ausbildungsmesse,</font> <font size="2">organisiert von der Wirtschaftsförderung Erzgebirge, macht nach Annaberg-Buchholz und</font> <font size="2">Stollberg nun in Aue Station. Mehr als 100 Aussteller präsentieren sich von 10 bis 15 Uhr.</font>
<font size="2"><br> Es handelt sich um die dritte und zugleich letzte Job-Börse für diese Saison.</font> <font size="2">"Hiergeblieben" lautet auch diesmal das Motto. Vorgestellt werden die duale Ausbildung</font> <font size="2">und das praxisnahe Studium. Nach 75 Mitwirkenden 2010 bietet die Messe in Aue diesmal</font> <font size="2">viel Raum für Neues. So sind erstmals der Maschinen- und Betriebshilfsring Stollberg als</font> <font size="2">Lehrverbund für Land- und Tierwirte sowie die Bergsicherung Schneeberg mit dabei.</font> <font size="2">Dominierend mit Blick auf alle Branchen: das verarbeitende Gewerbe mit allein 29</font> <font size="2">Vertretern. Daran schließen sich soziale Berufe und Verwaltungsstellen an - etwa im</font> <font size="2">Landratsamt, bei der Kreissparkasse und der Steuerkammer des Freistaats.</font>
<font size="2"><br> Neben zahlreichen Offerten für Mittelschüler gibt es Tipps für Gymnasiasten. Etwa von der</font> <font size="2">Westsächsischen Hochschule Zwickau und der Staatlichen Berufsakademie Breitenbrunn,</font> <font size="2">Dresden und Glauchau. Bundeswehr und Sachsenmetall runden das Spektrum ab.</font> <font size="2">Musikalisch umrahmt wird die Messe von Auftritten des Bläserensembles der</font> <font size="2">Kreismusikschule ab 10 Uhr und der BSZ-Schulband ab 14 Uhr. Geplant ist zudem eine</font> <font size="2">Autogrammstunde mit Profi-Kickern des Fußball-Zweitligisten FC Erzgebirge Aue.<br> <br> <br> </font><font size="2">Quelle: Freie Presse, Ausgabe Schwarzenberger Zeitung, 11.11.2011</font>