Erzgebirger knüpfen auf Spielwarenmesse neue Kontakte

Unternehmen aus dem Erzgebirge präsentieren sich auf der Spielwarenmesse in Nürnberg.
<font size="2">VON JAN GÖRNER UND JANA PETERS</font>
<font size="2">GRÜNHAINICHEN - Ausnahmezustand hat in den vergangenen Tagen bei den 30</font> <font size="2">Mitarbeitern der Firma Auhagen in Marienberg geherrscht. Es wurden Vorbereitungen für</font> d<font size="2">ie heute beginnende Nürnberger Spielwarenmesse, die wichtigste</font> <font size="2">Präsentationsveranstaltung für viele mittelständische Unternehmen der Region, getroffen.</font>
<font size="2"><br> Obwohl sich die deutsche Kundschaft, wie Geschäftsführer Michael Hofmann erklärte,</font> <font size="2">zunehmend mit Besuchen der Messe zurückhält, sind es gerade Kunden aus dem Ausland,</font> d<font size="2">ie Partnerschaften pflegen und neue Partner suchen. Aus diesem Grund werden Michael</font> <font size="2">Hofmann und seine Frau Ute Hofmann-Auhagen persönlich vor Ort sein. "Unsere Kunden</font> <font size="2">erwarten das zu Recht", so der Unternehmer. Wie immer präsentiert Auhagen seine</font> <font size="2">Neuheiten auf der Messe. Mehrere Neuentwicklungen haben die Eheleute im Gepäck. Etwa</font> <font size="2">eine Betriebsfeuerwehr mit einem Schlauchturm, die sich als Erweiterung in die im</font> <font size="2">Baukastensystem ausbaubare Maschinenfabrik einfügt.</font>
<font size="2"><br> Erstmals einen Messebauer beauftragt hat die Firma Erzi - Qualitätsprodukte aus Holz</font> <font size="2">GmbH aus Grünhainichen. "Wir sind selbst auf das Ergebnis gespannt", sagt Daniel</font> <font size="2">Schönberg, Assistent der Geschäftsführung. "Da wir dieses Jahr über 90 Neuheiten</font> <font size="2">vorstellen, haben wir große Erwartungen", beschreibt er. "Im günstigsten Fall werden wir</font> <font size="2">dort Verträge abschließen. Aber der Trend geht davon weg. Meistens werden auf der</font> <font size="2">Messe Kontakte geknüpft. Die Verträge schließen wir hinterher."</font>
<font size="2"><br> Drei neue Engel präsentiert ab heute die Firma Christine Blank Kunsthandwerk aus</font> <font size="2">Grünhainichen in Nürnberg. Die zum Unternehmen gehörende Marke Franz Karl zeigt zwei</font> <font size="2">neue Nussknacker sowie drei kleine Räuchermännchen.</font>
 
 
<font size="2">Quelle: Freie Presse, Ausgabe Zschopauer Zeitung, 03.02.2011</font>