Kraniche für Solarworld

<font size="2">Unter dem Eindruck der Katastrophe im japanischen Atomkraftwerk Fukushima haben Mädchen und</font> <font size="2">Jungen der Brand-Erbisdorfer Grundschule 464 bunte Papier-Kraniche gebastelt. Bei einem Besuch der</font> <font size="2">Solarworld AG übergaben sie diese für eine Ausstellung an das Freiberger Unternehmen. Die Kraniche sollen</font> <font size="2">an einem repräsentativen Ort Platz finden. Der Kranich war nach Hiroshima zum Symbol der</font> <font size="2">Friedensbewegung geworden: Sadako Sasaki, die beim Bombenabwurf zweieinhalb Jahre alt war, erkrankte</font> <font size="2">mit zwölf Jahren an Leukämie und begann, Papierkraniche zu falten. Wer 1000 faltet, so eine japanische</font> <font size="2">Legende, dem erfüllen die Götter einen Wunsch. Sadako starb, ihre Origami-Kraniche aber wurden zu einem</font> <font size="2">Symbol.<br> <br> <br> </font><font size="2">Quelle: Freie Presse, Ausgabe Freiberger Zeitung, 23.03.2011</font>