Nachwuchs-Designer der Fakultät Angewandte Kunst Schneeberg präsentieren sich in Köln

Messestand der Hochschule für Angewandte Kunst Schneeberg zur imm Köln
Internationale Möbelmesse Köln
Auf der Internationalen Einrichtungsmesse „imm cologne“ präsentieren sich vom 18. bis 24. Januar 2016 auch Nachwuchs-Designer der Fakultät Angewandte Kunst Schneeberg. Ihr Thema ist der Perspektivwechsel – sie stellen Bodensitze vor.

„Setz dich mal anders!“ scheinen die Boden-Sitz-Möbel dem Betrachter zuzurufen. Schneeberger Studenten der Holzgestaltung haben ein Semester lang ihren Blick auf den Boden als Sitzraum fokussiert. Viel wurde probiert, analysiert, experimentiert, entworfen und schließlich doch realisiert. Die Objekte variieren von bequem und komfortabel über leicht und aktiv, bis zu monumental oder verspielt, doch sie alle verbindet eine hochwertige Gestaltung für das bodennahe Sitzen.

Mit ihren Entwürfen präsentieren sich die Schneeberger ab kommendem Montag auf der „imm Cologne“, der internationalen Leitmesse für Inneneinrichtung. Auch der Messestand ist Perspektivwechsel durch und durch: Zwei je vier Meter hohe, stehende Fünfecke (Pentagone) beherbergen auf den Innenflächen die Möbel- Prototypen. Die Konstruktion aus Leichtbauplatten lässt sich entlang eines Führungspodestes kippen. Somit wird immer nur ein Objekt pro Fünfeck in gewohnter Ausrichtung präsentiert, während die anderen aus einem neuen Blickwinkel betrachtet werden können.

"Die Initiative für das Boden-Sitz-Projekt lieferte uns als Praxispartner ein Unternehmer, der für die Ruhephase nach dem Yoga nach einer bequemen Sitzmöglichkeit suchte, die ihn den Bodenkontakt halten ließ, sagt Marlen Tröger. Die Studentin der Holzgestaltung ist selbst mit ihrem eigenen Entwurf "Colloco" auf der IMM dabei. "Geöffnet für jegliche Art des Sitzens in Bodennähe war für uns die Konstruktion eines Prototyps zentrale Zielstellung, die uns herausforderte, unsere Sitzidee tatsächlich auch umzusetzen."