Spitze in der Ausbildung des Nachwuchses

<font size="2">Die Pockauer Werkzeugbau Oertel in Lengefeld (Erzgebirge) setzt auf den Nachwuchs und dessen gute Ausbildung. Das macht sich</font> <font size="2">bezahlt, denn die Azubis wurden unter anderem bereits Landessieger sowie erster und zweiter Bundessieger im Berufswettbewerb. Seit</font> <font size="2">1996 hat das Unternehmen zehn Ingenieure an der Berufsakademie (BA) und 28 Facharbeiter ausgebildet. Derzeit arbeiten hier 81</font> <font size="2">Männer und Frauen sowie sechs Auszubildende und zwei BA-Studenten. Für das überdurchschnittliche Engagement bei der</font> <font size="2">Berufsausbildung wurde das Unternehmen in der vergangenen Woche mit dem Walter-Hartwig-Preis der Handwerkskammer Chemnitz</font> <font size="2">ausgezeichnet. Zu den aktuellen Lehrlingen gehört auch Raphael Wincierz, im Foto mit Geschäftsführer Matthias Oertel. Er wird derzeit</font> <font size="2">im zweiten Jahr zum Feinwerkmechaniker ausgebildet. Der junge Mann hatte sich schon lange vor seinem Lehrbeginn über den Betrieb</font> <font size="2">informiert und dabei unter anderem zum Tag des offenen Unternehmens vorbeigeschaut und in der neunten Klasse ein Schulpraktikum</font> <font size="2">absolviert. In seiner Freizeit spielt er Handball im Zschopauer Verein.<br> <br> <br> </font><font size="2">Quelle: Freie Presse, Ausgabe Auer Zeitung, 27.08.2011</font>