Stollberger investieren in China

Weitere CNC-Maschinen für Werk Suzhou bestellt
<font size="2">STOLLBERG </font><font size="2">- Die Stollberger Firma PTF hat zwei weitere CNC-Fräsmaschinen für ihren</font> <font size="2">chinesischen Standort Suzhou bestellt. Damit erhöhe sich die Zahl der Anlagen auf neun,</font> <font size="2">so Geschäftsführer Oliver F. Zintl. "Geprägt von einem erweiterten Kundenstamm, die nun</font> <font size="2">auch im asiatischen Gebiet mehr und mehr auf PTF-Qualität setzen, sind auch die</font> <font size="2">Aussichten für 2011 und 2012 sehr positiv", so Zintl. Durch die neue Technik erweitere</font> <font size="2">PTF seinen Produktionsausstoß in China um ein Viertel. Begonnen wurde im Jahr 2005 mit</font> <font size="2">vier CNC Fräsmaschinen.</font>
<font size="2"><br> PTF stellt mechanische Präzisionsteile her - mit Standorten in Europa und Asien. Produkte</font> <font size="2">finden zum Beispiel Anwendung in der Halbleiterindustrie, Lebensmittelindustrie,</font> <font size="2">Medizintechnik, Laserindustrie sowie in Luft- und Raumfahrt. Erst kürzlich hat PTF in</font> <font size="2">Stollberg für 480.000 Euro zwei neue Fräsmaschinen angeschafft. PTF ist im Frühjahr vom</font> <font size="2">Mittelstandsinvestor Silver Investment Partners aus Frankfurt/Main gemeinsam mit dem</font> <font size="2">Pfüller-Management übernommen worden. Das Unternehmen beschäftigt derzeit etwa 110</font> <font size="2">Mitarbeiter in Stollberg und 27 Mitarbeiter in einer Tochterfirma in China. (joe)<br> <br> </font><font size="2"><br> Quelle: Freie Presse, Ausgabe Stollberger Zeitung, 12.08.2011</font>