Europäischer Fernwanderweg E3

Vom Kap St. Vincent bis zum Schwarzen Meer.

Länge im Erzgebirgskreis: ca. 157 km, Gesamtlänge: ca. 6.950 km

Der auch Bergwanderweg genannte E3 verbindet auf einer Länge von ca. 6.950 km den Atlantik im Bereich der iberischen Halbinsel mit der Küste des Schwarzen Meeres. Im Erzgebirge weist er eine deutsche – nördlich des Erzgebirgskamms – und eine tschechische Wegeführung – südlich des Kamms – auf. Im Elbsandsteingebirge kommen beide wieder zusammen.

Im Bereich des sächsischen Erzgebirges führt der Bergwanderweg durch malerische Bergstädte wie Schwarzenberg, Annaberg-Buchholz, Marienberg und Altenberg und vorbei an erlebbaren Zeitzeugen des Bergbaus wie z.B. das Besucherbergwerk "Markus-Röhling-Stolln" bei Annaberg-Buchholz oder der Denkmalkomplex „Saigerhütte“ in Olbernhau / Grünthal. Die bekannten Tafelberge Scheibenberg (807 m) und Pöhlberg (832 m), der Auersberg (1.019 m) und der Kahleberg (905 m) sind sprichwörtlich Wanderhöhepunkte auf Ihrer Tour.

Abschnitt Erzgebirgskreis

Länge:              ca. 157 km
Min. Höhe:      425 m ü. NN
Max. Höhe:     1.019 m ü. NN
Startpunkt:     Eibenstock
Geo. Breite:     50°26‘08“ N
Geo. Länge:    12°33‘37“ E
Zielpunkt:        Kurort Seiffen
Geo. Breite:     50°39’29“ N
Geo. Länge:    13°27’50“ E


Downloads

GPX-Daten (Abschnitt Erzgebirge) ​​​​​​​


Höhenmeter


Ohne Ehrenamt kein Wandertourismus!

Die 130 ehrenamtlichen Wegewarte, die das ca. 4.500 Kilometer umfassend beschilderte Wanderwegenetz im Erzgebirgskreis betreuen, leisten ganze Arbeit. Denn für die Einhaltung der Qualität der Wanderwege ist eine regelmäßige Überprüfung der Wanderwege und Erneuerung mangelhafter Wegemarkierungen notwendig. 

Haben auch Sie Lust, die Erhaltung und Verbesserung des touristischen Wegenetzes im Erzgebirgskreis mitzugestalten? Dann wenden Sie sich bitte an Ihre Kommune, Tourist-Informationen oder gerne auch an uns.

Mehr Erfahren