perspektivERZ

Begleitung ausländischer Arbeitskräfte zur nachhaltigen Personalbindung

Sie haben Probleme, vakante Stellen zu besetzen? Die Einstellung ausländischer Mitarbeiter ist geplant oder wird bereits umgesetzt? Doch wie kann der betriebliche Integrationsprozess gelingen?

Mit diesen Fragen beschäftigen sich immer mehr Unternehmen im Erzgebirge. Das Welcome Center Erzgebirge navigiert Sie durch den Integrations-Dschungel und unterstützt Sie bei der langfristigen Integration ausländischer Arbeitskräfte.

1. Säule: Mentorenbefähigung Welcome-Coach

Der Wunsch nach Mentoren sowie deren Befähigung zur Integration neuer Mitarbeiter aus dem Ausland wurde durch die regionale Unternehmerschaft an das Welcome Center Erzgebirge adressiert. Diesen Impuls greifen wir mit dem Projekt perspektivERZ auf.

Mithilfe einer Mentorenbefähigung werden Mitarbeiter zu Welcome-Coaches qualifiziert. Ein Mix aus Seminaren und Handlungswissen bereiten den Welcome-Coach optimal auf die Begleitung neuer Kollegen beim berufsbezogenen Ankommen vor.

In den Unternehmen führt das langfristig zu einer interkulturellen Sensibilisierung innerhalb der Belegschaft und zur Optimierung des Einarbeitungsprozesses. Außerdem werden zuwandernde Arbeitskräfte beim Ankommen und Bleiben gestärkt.

Ergänzt wird dieser Ansatz im privaten Bereich durch ehrenamtliche Welcome-Guides.

WELCHEN MEHRWERT BIETEN WELCOME-COACHES? DREI GRÜNDE...

Personalbindung/-entwicklung

Bewältigung Arbeitsaufkommen

Chance Interkulturalität

  • Reduzierung von Fluktuation und unnötigen Mitarbeiterwechseln durch Empfehlung geeigneter Onboarding-Maßnahmen sowie einer gelebten Willkommenskultur
  • Empfehlungsmarketing in Zuwanderer-Netzwerken durch zufriedene und gut integrierte Mitarbeiter
  • Demografische Keule mit Arbeitsmarktdruck - Beschäftigung von Mitarbeitern mit Migrationserfahrung stellt dabei einen Lösungsansatz dar
  • Know-How ausländischer Fachkräfte nutzen
  • Gewinnung weiterer Zielgruppen (Kunden, Lieferanten)
  • Steigerung der Arbeitgeberattraktivität
Kontaktieren Sie uns
Portrait-Foto von Nora Bräuer

Nora Bräuer

Projektmanagerin im Welcome Center Erzgebirge (perspektivERZ)

Portrait-Foto von Theresia Wanke

Theresia Wanke

Projektmanagerin im Welcome Center Erzgebirge (perspektivERZ)

+49 3733 145 160

Projektlaufzeit

01.01.2023 bis 31.12.2025


Was sollte Ihr Welcome-Coach mitbringen?

Sie haben bereits eine Vorauswahl an Mitarbeitern getroffen oder suchen nach geeigneten Personen in Ihrem Unternehmen? Finden Sie mit unserem Check heraus, welche Voraussetzungen für einen Welcome-Coach von Vorteil sind. 

HIER GEHT'S ZUM CHECK


Aktuelle Veranstaltungen

Modul I:       Mentoring & interkulturelle Öffnung
21.03.2024 | 13:00-17:00 Uhr | GDZ, Annaberg-Buchholz
                
Modul II:       Rechtliche Grundlagen & Sprache als Schlüssel der Integration
11.04.2024 | 13:00-14:30 Uhr | Online
 
Modul III:       Konfliktmanagement & Kommunikation der "einfachen Sprache"
25.04.2024 | 13:00-17:00 Uhr | GDZ, Annaberg-Buchholz

Sie möchten den betrieblichen Integrationsprozess ausländischer Arbeitskräftekräfte in gewohnt erzgebirgischer Macher-Mentalität angehen? Wir geben Ihnen das passende Handwerkzeug dafür!

Bitte beachten Sie, dass Dateien in Upload-Feldern erneut manuell ausgewählt werden müssen.
Datenschutz

2. Säule: Perspektivenplanung Welcome.Career

Ein optimal qualifizierter Mitarbeiter im passenden Tätigkeitsumfeld stellt einen großen Mehrwert für Unternehmen dar. Gleichzeitig wirken sich Qualifizierungsmaßnahmen nachgewiesen positiv auf die Arbeitszufriedenheit des jeweiligen Mitarbeiters aus.

 

„Die vier Stufen von Welcome-Career“

In der Vorbereitungsphase befragen wir Sie als Unternehmen und Ihre zuwanderte Arbeitskraft zu notwendigen und gewünschten Qualifizierungen, sowie betrieblichen Rahmenbedingungen. Diese Informationen bilden die Grundlage unserer Arbeit mit dem gemeinsamen Ziel alle Akteure zufriedenzustellen.

Im Anschluss erstellen wir einen individuellen Perspektivenplan für Ihren Mitarbeiter. Dieser beinhaltet beispielsweise passende Qualifizierungsmaßnahmen, mögliche Träger und Fördermöglichkeiten. Fortbildungen setzen das Engagement Ihres Mitarbeiters voraus. Falls gewünscht geben wir Ihnen einige Impulse bezüglich betrieblicher Zielvereinbarungen als Motivationshilfe im Qualifikationsprozess an die Hand.

Unsere stetige Begleitung als Ansprechpartner während des Qualifizierungsprozesses schließt ebenso Unterstützungsangebote bei Anmeldungen, Anträgen, offene Fragestellungen und bei Bedarf auch Anpassungen des Perspektivenplanes ein.

Aus der erreichten Kompetenzerweiterung resultiert die Möglichkeit einer qualifizierten Beschäftigung sowohl im Sinne des Unternehmens als auch Ihrer Arbeitskraft. Die erfolgreiche Umsetzung der Qualifizierungsbausteine wird durch eine Teilnahmebescheinigung abgerundet.

Der Einstieg ins Projekt ist jederzeit möglich.


Das Regionale Integrationsnetzwerk IQ Chemnitz-Dresden wird im Rahmen des Förderprogramms „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und die Europäische Union über den Europäischen Sozialfonds Plus (ESF Plus) gefördert und vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge administriert. Partner in der Umsetzung sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung und die Bundesagentur für Arbeit.