Woche der offenen Unternehmen

Die Woche der offenen Unternehmen 2022 im Erzgebirgskreis

Besuch macht klug

Hören, wie Maschinen lautstark oder leise surrend Produkte herstellen. Riechen, wie aus dicken Teigen Backwaren werden. Sehen, wieviel Leidenschaft in der Arbeit mit Senioren steckt. Kein Angebot der Berufsorientierung kann das, was die Woche der offenen Unternehmen jungen Menschen seit vielen Jahren offenbart: vor Ort zu zeigen, was Berufsbilder ausmacht.

Wie läuft das ganze ab?

Bis 10. Februar 2022 sollten sich unbedingt noch die Schüler und Schülerinnen zur Woche der offenen Unternehmen in ihrer schule anmelden, um das Highlight der Berufsorientierung nicht zu verpassen. 290 Unternehmen und Institutionen sind flächendeckend aus dem Erzgebirgskreis dabei. Sie spiegeln die breite Branchenvielfalt der Region wider, die für die Jugendlichen hervorragende Perspektiven auf eine solide Ausbildung und spätere Karrierechancen bereithält. Alle Terminangebote sind in der Begleitbroschüre gelistet, welche die Schüler in gedruckter Version bereits im Januar erhielten.

Das Angebot richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Gymnasien ab Klasse 9 und Mittelschulen ab Klasse 7, Vollzeitschüler der Beruflichen Schulzentren sowie Schüler der Lernförderschulen im Erzgebirge. Bis spätestens Anfang März erhalten die Schulen die Rückmeldungen mit den bestätigten Besuchsterminen.

unterstützung zuhause und in der schule ist gefragt

Vor allem außerhalb des Schulalltags in Gesprächen mit den Eltern, aber auch im Unterricht selbst, soll es gelingen, die Schüler für die Planung der eigenen beruflichen Zukunft in der Region zu begeistern. Auch Eltern sind bei den häufig an den Nachmittagen stattfindenden Unternehmensbesuchen gern gesehene Gäste.